LÄDT

Suchbegriff eintragen

Presse

AMONDO + RSO-Service-Insel = Reisebüro 4.0

Teilen

Ganz gleich ob stationär oder mobil – es braucht technische Innovation und frische Ideen um den Urlaubskunden von heute als Stammkunden zu gewinnen und nicht an Online Reisebüros zu verlieren.

Inhabergeführt und innovativ, das ist das Kredo der beiden „Urlaubsvertriebe“ RSO-Service-Insel und AMONDO.

Eine Rechnung die auf geht: AMONDO’s mobiler Reisevertrieb und die stationären Büros der RSO-Service-Insel ergeben ein rundes Konzept für Gründer.

“Durch das bündeln der Kräfte werde man eine höhere Aufmerksamkeit erreichen und jedem Jungunternehmer punktgenau die richtige Startplattform bieten können.”

RSO & AMONDO

Gründer haben mit RSO & AMONDO ab sofort zwei Möglichkeiten für den Start in die Selbstständigkeit

Ab Februar 2018 starten die beiden Unternehmen ein Joint Venture mit Blick auf die Akquise neuer Verkäufer mit Unternehmerqualitäten.
Es wird zu Beginn vier Einstiegsseminare geben um die potentiellen Gründer an das Konzept des RSO/AMONDO Joint Venture heran zu führen.

Durch eine zielgerichtete Seminarform und die damit verbundenen Schulungsinhalte entscheidet sich bereits vor Ort welcher Vertrieb für den Gründer geeignet ist.
Ob stationärer Vertrieb und damit die der Eröffnung eines RSO Partner Reisebüro mit der RSO-Service-Insel oder der mobile Verkauf mit dem Marktführer für mobile Reisebüros, AMONDO.

Von der touristischen Fachkompetenz dem Front, Mid- und Backoffice, bis hin zu den touristischen Leistungsträgern wird durch das Netzwerk von RSO & AMONDO alles Notwendige abgedeckt.

Über diesen klugen Schachzug finden beide Unternehmertypen Ihre verkäuferische und vertriebliche Heimat und profitieren zudem von den Kernkompetenzen der RSO & AMONDO.

Ganz entscheidend für dieses Erfolgskonzept ist die Unterstützung der Jungunternehmer vor während und nach der Gründung: beide Systeme bieten eine Patenschaft welche den Gründer auf dem Weg zum Erfolg mit monatlichen Schulungen vollumfänglich begleitet und berät.

“Wir wollen vor allem jungen Reiseverkäufern den Weg in die Selbstständigkeit erleichtern und ihnen die Chance geben erfolgreiche Unternehmer zu werden.”

RSO Geschäftsführer Seelmeyer

RSO mit seinen gut 40 Reisebüros, kümmert sich dabei unter anderem um Agentur- und Mietverträge, fördert und unterstützt Jungunternehmer finanziell und bei der Entwicklung eines passenden Konzept aus dem RSO Reisebürobaukasten, punktgenau für den jeweiligen Standort. Kaum Risiko durch den doppelten Boden der RSO Zentrale mit seinen gut 40 Reisebüros, durch die Starthilfe der RSO konzentriert sich der Betreiber auf eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung und das in guter Gesellschaft mit nahezu 40 RSO Reisebüros in ganz Deutschland.

„RSO-Service-Insel GmbH fungiert dabei als doppelter Boden, Systemgeber und Zentrale für alle administrativen Belange.

AMONDO belebt den deutschen Reisevertrieb erfolgreich mit mobilen Verkäufern, vermarktet Urlaub zu 98% ohne stationären Vertrieb und gehört zu den mobilen Marktführern. Neben Touristik-Profis bietet AMONDO auch Quereinsteigern eine Möglichkeit durch die Vermittlung von Reisen ein Nebeneinkommen zu generieren.

„Der hart umkämpfte Reisemarkt und politische Veränderung zwingen viele Reisebüros ihre Mitarbeiter zu entlassen oder sogar aus Kostengründen zu schließen. Die Liebe zum Reisevertrieb muss aber damit nicht enden, denn genau hier passt AMONDO mit dem mobilen Reisevertrieb wie ein Puzzleteil“, so Achim Steinebach, AMONDO Geschäftsführer.

Gemeinsame Vertriebsaktionen werden zudem ab 2018 für den nötigen Austausch und das zusammen wachsen der stationären und mobilen Partnerschaft von AMONDO & RSO sorgen.

Informieren Sie sich noch heute und melden Sie sich an: hier ist Ihr Traumreisebüro

Tags

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere