AMONDO GmbH folgen

AMONDO AKZEPTIERT BITCOINS

Pressemitteilung   •   Mär 24, 2018 10:30 CET

AMONDO akzeptiert Bitcoins als Zahlungsmittel

Bodenständig bleiben, sinnvolle Trends umsetzen. Das erfolgreiche AMONDO Konzept von A-Z: A-wie Auszeichnungen, B–wie Bitcoins, W-wie Whatsapp und Z-wie Zertifikate

AMONDO setzt als Unternehmen auf Bodenständigkeit, somit ist es nicht weiter verwunderlich, dass das Bonner Unternehmen zum vierten Mal in Folge von der Deutschen Bundesbank mit dem Prädikat „notenbankfähiges Unternehmen“ ausgezeichnet worden. AMONDO reicht freiwillig jedes Jahr die Bilanz zur Prüfung ein. „Ich freue mich wie jedes Jahr über die Bestätigung der positiven Bonität.“ so Geschäftsführer Achim Steinebach. „Ist sie doch ein Beweis dafür, dass mobile Reiseberater und Geschäftspartner in AMONDO einen verlässlichen und seriösen Partner finden.“

Neben der Bonitätsbestätigung wurde AMONDO auch wieder als Top 50 Partner von Robinson Club ausgezeichnet – ein weiterer Meilenstein auf dem erfolgreichen Weg.

Bei aller Bodenständigkeit, sinnvolle Trends werden nicht verschlafen und AMONDO bewegt sich weiter vorwärts – somit werden nun auch Bitcoins als Zahlungsmittel akzeptiert. „Die Kryptowährung findet immer mehr Nutzer und somit war es ein logischer Schritt, auch diese als Zahlungsmöglichkeit für unsere gemeinsamen Kunden anzubieten.“ So Prokurist und Controller Daniel Biermann über diesen Entschluss.

Digitale Trends sind bei den AMONDO Reiseberatern schon gang und gäbe – jedoch ist Erfüllung der DSGVO und PRRL oberstes Gebot. „Wir informieren unsere Berater regelmäßig über digitale Trends und schulen auf aktuellem Niveau, damit jeder Berater den für sich besten Weg finden und umsetzen kann, um die Tätigkeit erfolgreich auszuüben und ein Alleinstellungsmerkmal zu finden. Den Einsatz von zum Beispiel Whatsapp werten wir allerdings kritisch, da wir bezweifeln, dass dies Datenschutzkonform gewährleistet werden kann.“ so Ilka Wymar, E-Commerce Managerin bei AMONDO.

Die Zusammenarbeit mit RSO steckt zwar noch in den Kinderschuhen, wächst jedoch rasant: das Auftaktseminar wurde gut besucht und hatte eine tolle Resonanz. Somit teilte sich RSO kurzerhand mit AMONDO den Messeauftritt auf der ITB und dies kam sehr gut an. Anmeldungen für das Folgeseminar werden bereits angenommen. „Viele Reiseberater besuchten uns am Stand zu einem kleinen Plausch. Wir haben auch zahlreiche Gespräche mit Besuchern geführt, die Interesse am Einstieg in eine Tätigkeit als Reiseberater haben. Für uns hat sich die Messe absolut gelohnt.“ so Charlotte Steinebach, Leiterin AMONDO Support.

AMONDO GmbH wurde 2003 mit Sitz in Bonn gegründet und rangiert inzwischen unter Deutschlands Marktführern im mobilen Reisevertrieb. Unter dem Dach von AMONDO sind mehr als 1000 selbstständige mobile Reiseberater aktiv. Kernerfolgspunkte von AMONDO sind effiziente Verwaltungsstrukturen, Unabhängigkeit gegenüber touristischen Leistungsträgern und daraus resultierend Unabhängigkeit im Reisepreisvergleich; ein ausgewogenes Portfolio hochwertiger Anbieter und Spezialisten runden neben einem exzellent geschulten Vertrieb das System ab. AMONDO lebt und fördert die Gemeinschaft und die Vielfalt der angeschlossenen Reiseberater.
Geschäftsführer ist der erfahrene Touristikprofi Achim Steinebach.
Aktion: Interessenten am Beruf des selbstständigen mobilen Reiseberaters können das System momentan 3 Monate kostenlos und unverbindlich testen. Auch Quereinsteiger sind herzlich willkommen und können am kostenlosen internen Schulungsprogramm teilnehmen oder als AMONDO Reiseberater vergünstigt einen entsprechenden IHK Lehrgang absolvieren.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar